Tischtennistraining mit Feedback

 
 

Wenn Tischtennistraining - dann Returnboard.

Schupf-Topspin Returnboard




KURZ..KURZ...KURZ...   Schupfen am SCHUPFBALL-BOARD

und dann  auf den letzten Ball einen "weichen TOPSPIN"

auf    das rechte RETURNBOARD ziehen!



Das Schupfball-Board ist unmittelbar am TT-Netz links zur Mittellinie aufgestellt.

Das Board ist nach hinten geneigt

und ermöglicht so den RETURN

von  UNTERSCHNITTBÄLLEN.


ÜBUNG:

Das Schupf-Board wird so im Winkel zum TT-Netz eingestellt,
dass Schupf-Returns in die Vorhand des Spielers returniert werden.

Spiele mehrere Schupfbälle ( VH oder RH )
und ziehe danach einen TOPSPIN aus dem Schupfball-Return.

Der Topspin wird auf das rechts neben der Mittellinie
hinter der Grundlinie angeordnete Returnboard gezogen.
 
Nun können am Returnboard mehrere Ballwechsel folgen.


ÜBUNG:

Aus einem kurzen Schupf-Return kann auch der FLIP trainiert werden.

Die Neigung des Schupf-Boards nach Hinten kann variabel eingestellt werden.

Dies erfolgt mit der LEVEL-Leiste in Stufen von 15 bis 21.


Schupf-Topspin Returnboard

Für Übungen bei denen aus einem langsamen Ball,
 
der weiche TOPSPIN oder den FLIP
 
mit der VORHAND als auch mit der RÜCKHAND trainiert wird.



ACHTUNG: Das Schupfboard kann auch nach vorne geneigt werden
und ist somit auch als zweite linke Returnboard-Häfte flexibel einsetzbar.

Dafür wird eine dritte Returnboard-Halterung mitgeliefert,
die links an der hinteren Grundlinie montiert wird.



Diese Ergänzung ermöglicht damit
 
die freie Wahl zwischen


- einem Schupf-Topspin Training und

- einem Double Returnboard Training.



zum Schupf-Topspin Returnboard Angebot