Tischtennistraining mit Feedback

 
 

 

Tischtennis-Training mit Returny & Robby

Koordination zweier unterschiedlicher Trainingsgeräte



                      
klick hier !


Wie ist das Zusammenspiel gedacht?


ROBBY
spielt einen Ball ein.

Der Spieler schlägt mit der erforderlichen Technik den Ball
und spielt ihn dabei gegen das RETURNBOARD.

Das RETURNBOARD blockt den Ball zum Spieler zurück,
der daraufhin in einen Ballwechsel mit dem Returnboard eintritt.

Bevor der nächste Ball vom ROBBY kommt, beendet der Spieler
den Ballwechsel und schlägt den Ball in das Ballfangnetz.

Nun ist der Spieler für den folgenden Ballwechsel bereit!

ROBBY kann mit unterschiedlichem Schnitt und Tempo einen Ball einspielen.

RETURNY gibt mittels seines Feedbacks eine Rück-Antwort zur Technikausführung des Schlages.

So ist visuell erkennbar, ob
ROTATION, TEMPO, PLAZIERUNG und BALLFLUGHÖHE
gut koordiniert wurden
und somit die richtige Antwort auf
die vom ROBBY eingespielte SCHNITT-VARIANTE gefunden wurde.


So kann die VORHAND-TECHNIK oder auch

die RÜCKHAND-TECHNIK mittels

ROBBY-EINSPIEL und RETURNY-FEEDBACK
trainiert und verbessert werden.



Nutze zugleich die Vorteile von beiden Trainingsgeräten
und lass Dir nun die Bälle vom ROBBY variabel einspielen.

Dann bewertest Du Deine Schlagausführung anhand des Returns vom RETURNBOARD.


Das Feedback macht auf Schwachstellen aufmerksam,
aber es gibt Dir auch die Gewissheit,
dass Deine Technik stimmt,
wenn sehr gute Bälle vom RETURNBOARD geblockt werden!



Erfahrungsbericht:

better2gether
  aus Belgien berichtet in seinem Forumsbeitrag:

For that reason I use 2 returnboards.
I have also a robot Amicus 3000 that I use in combination with those 2 returnboards.

I can test very objectively different longpimps with this combination (Palio,Grass Devil,Neubauer,Bamboo)